Anzeige

Coronavirus mit Wissen bekämpfen

Für die Hospitality-Branche wäre nichts schlimmer als der Ausbruch einer neuen Infektionswelle. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen sensibilisiert sein, damit ein Betrieb die Auflagen der Behörden erfüllen kann und die Gesundheit von Kollegen und Gästen geschützt wird. Doch wie kann die Belegschaft parallel zum Tagesgeschäft ausreichend geschult werden?
Keine Bildrechte?

Praxisnah, klar und verständlich

Um schnell Unterstützung anzubieten, hat Hagleitner Hygiene die Website Stop Covid-19 eingerichtet. Rund um die Uhr können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am PC, Laptop oder Tablet kostenlos Wissen tanken oder auffrischen. Unter „Webinare“ und „Videoratgeber“ finden sich umfangreiche Hintergrundinformationen und FAQs. Praxisnah, klar und verständlich erklärt Kerstin Heine in diversen Videosequenzen, welche Produkte tatsächlich Wirkung zeigen und wo Gefahren lauern. Die Chemikerin und diplomierte Hygienemanagerin verantwortet bei Hagleitner die Produktsparte Desinfektion und teilt ihr über Jahrzehnte angeeignetes Wissen.

E-Learning: Stop Covid-19

Heine gibt Tipps und Tricks, wie sich Hygienemaßnahmen einfach umsetzen lassen. In aufgezeichneten Webinaren geht die Desinfektions-Expertin auf individuelle Fragen aus dem Hotel- und Gastrobereich ein. Insgesamt geben über 100 Minuten Videocontent eine kompakte Einführung in die richtigen Hygienemaßnahmen. Diese können am Stück angeschaut werden oder auch bei Bedarf zwischendurch. Damit können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeit- und ortsunabhängig fortbilden.

Das Stop-Covid-19-Programm findet sich hier.

Zum kompletten Corona-Guide von Hagleitner

Weitere Artikel zum Thema

Guestline
Zurzeit ist es noch ruhig in Hotels und Restaurants, doch die von der Pandemie hart getroffene Touristikbranche sieht Licht am Ende des Tunnels. Reisebeschränkungen in anderen Ländern werden gelockert, und auch in Deutschland soll bis[...]
Christian Horz | iStockphoto
Nach dem Willen der Koalition soll das Kurzarbeitergeld gestaffelt auf bis zu 80 % bzw. 87 % für Arbeitnehmer mit Unterhaltspflichten angehoben werden. Die Anhebung des Kurzarbeitergeldes hängt nach dem Willen der Regierung von der[...]
Stadtratte | iStockphoto
Mehrere tausend Euro sind bei Verstößen gegen die Corona-Regelungen zu zahlen. Die genauen Vorschriften sind in den Bundesländern zwar verschieden, aber Ordnungsämter und Polizeibehörden sprechen in diesen Tagen in großer Zahl im gesamten Land Strafmandate[...]
Bild von Free-Photos auf Pixabay
Auch Bayern hat am 5. Mai eine schrittweise Erleichterungen bei den Maßnahmen in der Corona-Pandemie beschlossen. Die allgemeine Ausgangsbeschränkung entfällt und eine maßvolle Öffnung bei Hotellerie und Gastronomie soll ab dem 18. Mai erfolgen.[...]
Grimm Consulting
Björn Grimm ist langjähriger Berater und Trainer für die Hotellerie und Gastronomie. Er warnt vor der Problematik, dass die von der Bundesregierung beschlossenen Fördermittel offensichtlich nicht aufeinander abgestimmt sind. Dies bedeutet konkret, dass Betriebe aufgrund[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.