10aus7

HOGA im Überblick KW7

Geheimcode gegen sexuelle Belästigungen und ein ehemaliges Bordell als romantischstes Hotel in Paris – die Links der Woche bieten aber auch noch ein veganes Ei und einen Supermarkt, der Lebensmittel verschenkt.

HOGA im Überblick | Unsere ausgesuchte Sammlung der relevanten Links der letzten 7 Tage
© rawpixel | Pixabay

Gegen die Verschwendung: Supermarkt verschenkt abgelaufene Lebensmittel.
> utopia.de

Neue Vermarktungschancen tun sich auf: Airbnb öffnet sich für Hotels.
> travelweekly.com

Kicker bei Courtyard: Der FC Bayern München hat einen neuen Hotelpartner.
> fcbayern.com

Klingt nach Zukunft: Schweizer kreieren ein veganes Ei.
> today.hogapage.de

Das Grandhotel auf dem Petersberg bekommt noch eine Chance und wird für 35 Millionen saniert.
> manager-magazin.de

Booking liegt vorn: Der Channel Manager SiteMinder hat die OTAs analysiert.
> siteminder.com

Passend zum Valentinstag: Das romantischste Hotel liegt in Paris – und war früher ein Bordell.
> stern.de

Es geht um Geld und den guten Ruf: Adlon-Gründer Anno August Jagdfeld will eine Milliarde Euro von Versicherungskonzern.
> welt.de

WLAN im Hotel wird immer wichtiger – und eröffnet neue Möglichkeiten.
> pregas.de

„Arbeitet Uli heute“ heißt der geheime Code gegen Sexismus und Belästigungen in Tübingen.
> today.hogapage.de

Weitere Artikel zum Thema

Interview

Abfallwirtschaft, Lebensmittelverschwendung und der Weg zum glücklichen Gast

© wildpixel | iStockphoto.com

Die Abfallwirtschaft in Hotellerie und Gastronomie ist im Hinblick auf Lebensmittelverschwendung, Nachhaltigkeit und das aktuell drohende Verbot von Plastikstrohhalmen ein großes Thema. Im Interview erläutert Gilian Gerke, Professorin im Fachbereich Wasser, Umwelt, Bau und Sicherheit, Arbeitsbereich „Rohstoffwerkstatt“ an der Hochschule Magdeburg-Stendal, die aktuelle Entwicklung und gibt Anregungen, wie jeder Betrieb auch mit kleinen Nachhaltigkeitsprojekten profitieren kann.