Transgourmet | DerProfitester

Der NewComer Award@essenz: Start-ups gestalten die Zukunft

Die Fachmesse essenz in Hannover kann als voller Erfolg verbucht werden: 21 Food-Start-ups und Manufakturen konnten sich im Rahmen der Transgourmet Hausmesse in Kooperation mit DerProfitester dem Fachpublikum aus Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung präsentieren. Am Ende stehen vielversprechende Lösungsansätze und eine nationale Listung.

Die NewcomerArea auf der essenz@transgourmet in Hannover war eine Anziehungspunkt für alle Branchenkenner.
© Petra Fiedler | Schwarz Exklusiv

Ein Produkt, das sich im Markt etablieren möchte, muss große Hürden überwinden. Ideen gibt es viele, doch die Start-ups müssen den Anforderungen der Branche gerecht werden und zukunftsfähige Lösungsansätze liefern. Die nötige Reichweite garantiert eine Listung bei dem Speziallieferanten Transgourmet. Als Experte für innovative Neueinführungen im Food- und Beverage-Bereich konnte die Online-Markthalle DerProfitester ausgewählten Start-ups den Weg bereiten und lud am 21. Februar 2019 auf die NewComer Area der Transgourmet Fachmesse essenz in Hannover ein.

Die Idee

DerProfitester versteht sich als Motivator und Impulsgeber für die Branche und bietet Herstellern, die auf ihr Produkt aufmerksam machen möchten, eine Plattform, über die neue Produkte von Gastronomen und Hoteliers getestet werden können. Dabei unterstützt DerProfitester Start-ups auch bei einem ganz entscheidenden Schritt: der Weg in den Handel, durch den die Produkte der breiten Masse zugänglich und bestellbar werden.

So hat DerProfitester in Kooperation mit Transgourmet die NewComer Area organisiert. Hier konnten sich die teilnehmenden Start-ups nicht nur am eigenen Messestand den Fachbesuchern in Hannover präsentieren, sondern auch auf einen reizvollen Preis hoffen: Zu gewinnen gab es eine nationale Listung bei Transgourmet. Gute Chancen konnten sich alle fünf Pitch-Teilnehmer ausrechnen. Denn die Auslese von DerProfitester bestand aus solchen Start-ups, die ihr Potenzial bereits auf der Online-Plattform unter Beweis stellten, mit einem überzeugenden Konzept aufwarten, erste Fans aus der Gastronomie und Hotellerie für sich gewonnen haben und ihre Produkte im Vorfeld durch einen kostenlosen Test der kritischen Meinung der Branche unterzogen haben.

Die hochkarätig besetzte Jury tat sich mit der Entscheidung schwer.

Die hochkarätig besetzte Jury tat sich mit der Entscheidung schwer. (Foto: Petra Fiedler | Schwarz Exklusiv)

Die Jury

Um den Gewinner des heiß begehrten Preises ausfindig zu machen, wurde eine hochkarätige Jury einberufen. Diese setzte sich aus insgesamt sechs Experten zusammen, die die Branche, ihre Bedürfnisse und Potenziale so gut kennen, wie nur wenige. Zu ihnen zählten André Scheffel, Leiter Beschaffung & Zentrallager Gastronomie & Hotellerie bei Volkswagen, Ralf Skrzypczyk, operativer Küchenleiter der Gastro & Soul GmbH und Jan-Pieter Knoops, Director of Food & Beverage der Baum Hotelbetriebe GmbH.

Der Pitch

Freudige Anspannung lag in der Luft als das Highlight – der Pitch im Rahmen des NewComer Award@essenz – eingeläutet wurde. Um 12 Uhr wendeten sich alle Augen von den Messeständen hin auf die Bühne inmitten der NewComer Area. Die Begrüßung übernahm Jasmin, die mit ihrem Team als Gewinnerin des vergangenen Jahres noch einmal Mut und Ansporn versprühte. Die Basilikum Ingwer Limonade Balis ist heute mehr denn je auf Erfolgskurs und erfreut sich vieler Anhänger aus der Gastronomie und Hotellerie. Sie sprach ihren Start-up Kollegen sowie den Initiatoren Transgourmet und DerProfitester großes Lob dafür aus, die Branche so lebendig und vielseitig zu halten.

Dann ging es Schlag auf Schlag. Jeweils sechs Minuten Zeit hatten die Pitch-Teilnehmer, um die Jury von ihrem Produkt zu überzeugen. Die kurze Zeit nutzen die Redner gekonnt. Felix von purefood beispielsweise erörterte ganz konkret, wie seine Produkte dem großen Überfluss an Genussmitteln hierzulande etwas sinnvolles entgegenstellen. Eine gespendete Schulmahlzeit für ein Kind in Burgundi pro purefood Produkt und Genuss kann zum Teil der Lösung werden. Ebenfalls souverän stellten sich die Start-ups im Anschluss den kritischen Fragen der Juroren. So konnte zum Beispiel Jacob, der für Hans Brainfood auf der Bühne stand, den positiven Effekt der für die Hans Hanfriegel verwendeten Hanfsamen auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit präzise erläutern.  

Der glückliche Gewinner des Awards.

Der glückliche Gewinner des Awards: Wisefood siegte mit Nachhaltigkeit. (Foto: Petra Fiedler | Schwarz Exklusiv)

Der Gewinner

Die Jury zog sich zurück, doch viel Zeit zum Durchatmen blieb nicht bis am frühen Nachmittag die Preisverleihung stattfand. Im Namen der Jury verkündete Herr Scheffel den Gewinner: Wisefood konnte sich von seinen Kontrahenten absetzen und darf sich über die nationale Listung bei Transgourmet freuen. Der essbare Superhalm, der 60 Minuten im Getränk stabil bleibt, bietet eine nachhaltige und umweltschonende Alternative zu herkömmlichen Plastik-Strohhalmen. Scheffel begründete die Entscheidung der Jury damit, dass sich Wisefood einer essentiellen Problematik angenommen hat und genau solche Lösungsansätze entwickelt, nach denen die Branche sucht.

Bisher keine Kommentare zu “Der NewComer Award@essenz: Start-ups gestalten die Zukunft”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema