Suche

Rentokil Initial gibt Hygiene-Starthilfe für Hotel & Gastro

Rentokil Initial möchte das Hotel- und Gastro-Gewerbe zur Wiedereröffnung unterstützen und bietet kostenfreie Inspektionen der Betriebsbereiche unter Hygieneaspekten an. Unter dem Motto „Bevor die neuen Gäste kommen, müssen die alten gehen“ möchte der Marktführer für Schädlingsbekämpfung und Hygienemanagement die Hygienebedingungen der Betriebe pünktlich zum Restart wieder auf ein hohes Hygiene-Niveau bringen.
Rentokil

Die Service-Techniker prüfen bei den Hygienechecks, ob Bereiche des Betriebes einen Schädlingsbefall vorweisen oder ob eventuell einer droht. Im Anschluss wird – wenn gewünscht – ein individuelles Service-Konzept zur Prävention und Bekämpfung von Schädlingen erstellt. Exklusive Konditionen für Neukunden bei Vertragsabschluss bis 30.06.21 runden das Angebot ab.

Im Zuge des Corona-bedingten Lockdowns haben viele Hotel- und Gastro-Betriebe aus Kostengründen die Hygieneservice-Dienstleistungen eingestellt. Dies sorgt zusammen mit den geschlossenen, ungenutzten Räumlichkeiten dafür, dass Schädlinge unbemerkt eindringen und sich ungehindert verbreiten können.

„Nach dem monatelangen Lockdown und vor der Wiedereröffnung gilt es, Nagern, Fliegen, Wanzen und Co. wieder den Weg nach draußen zu weisen und hygienisch sichere Umgebungen herzustellen. Wir freuen uns sehr, den Hotels und Gastro-Betrieben dabei tatkräftig unter die Arme greifen zu können und das Hygienemanagement wieder auf ein Top-Level zu bringen“, sagt Elena Vasileva, CEO der Rentokil Initial GmbH.

Ist Handlungsbedarf notwendig, ermöglichen Rentokil Initials „smarte“ Lösungen wie die vernetzte Überwachungs- und Bekämpfungslösung PestConnect, über die automatisch Vorfälle gemeldet werden sowie das digitale Kundenportal MyRentokil, auf dem die komplette Dokumentation abrufbar ist, einen effizienten und kontaktlosen Service.

Weitere Infos auf der Webseite des Unternehmens

Weitere Artikel zum Thema

Enchilada
Seit 2. November gilt in ganz Deutschland „Lockdown light“, in Augsburg sogar schon seit dem 30. Oktober. Was klingt wie eine leichte Einschränkung des öffentlichen Lebens und unserer Freizeit, kann für viele Gastronomen das Aus[...]
AsiaVision | iStockphoto
Die normale Speisekarte in Papierform wird derzeit nur noch selten genutzt – digitale Speisekarten erobern das Land weitläufig. Was beachtet werden muss und welchen Mehrwert die Speisekarte in digitaler Form bieten kann.[...]
martaposemuckel, Pixabay
Das Portal zur Beantragung der Corona-Novemberhilfe der Bundesregierung ist nun freigeschaltet. Die Anträge können gestellt werden. Das Bundeswirtschaftsministerium veröffentlichte zudem weitere Details zu den Bedingungen der Novemberhilfen. Die wichtigsten neuen Aussagen für das Gastgewerbe hat[...]
Immorow
Versicherer dürfen nicht per se Zahlungen für coronabedingte Betriebsschließungen im Gastgewerbe ausschließen. Das Landgericht Mannheim hat geurteilt, dass Schließungen aufgrund COVID-19-Allgemeinverfügungen oder Rechtsverordnungen über Betriebsschließungsversicherungen versichert sind. Damit hat jede Versicherung zu zahlen, wenn eine[...]
ymgerman | iStockphoto
Homeoffice im Hotel hat sich seit der Corona-Pandemie für Unternehmen und Arbeitnehmer zur anerkannten Lösung entwickelt, um konzentriert und produktiv zu arbeiten. Um dieses Angebot noch wirkungsvoller vermarkten zu können, bietet der Online-Vertriebsspezialist QR Quality[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.