Friesenkrone Rezepttipp

So schmeckt der Sommer: leicht & schnell gemacht

Ein pfiffig-pikantes Fischbrötchen – fürs Freie: Das ist pures Sommervergnügen! Pur Heringsfilets von Friesenkrone eignen sich perfekt für frische Fischbrötchen, saftige Sandwiches und pikante Snacks. Hier kommt das perfekte Sommerrezept für „Heringssandwich mit Rote-Bete-Schmand und Feldsalat-Pesto“

© Friesenkrone

Die Pur Heringsfilets kommen fast pur daher, ohne Öl und Aufguss und sind deshalb besonders praktisch in der Zubereitung: einfach Packung öffnen, exakte Menge an feinen Filets entnehmen und direkt verarbeiten.

Und geschmacklich? Küchenteams können sich mit den drei Sorten Pur Heringsfilets Classic, Dill und Cassis-Rote Bete kreativ verwirklichen. Zum Sommerhit 2020 auf der Terrasse oder im Biergarten passt zum Beispiel das Heringssandwich mit Rote-Bete-Schmand und Feldsalat-Pesto. Lässt sich schnell vorbereiten und ist ratzfatz serviert.

Pur Heringsfilets von Friesenkrone in den Sorten Classic, Dill und Cassis-Rote Bete gibt es großverbraucherfreundlich in 500-Gramm-Schalen mit je zehn Filets. Eine Verkaufseinheit umfasst sechs Schalen pro Karton. Details unter www.friesenkrone.de und auf der Facebook-Seite von Friesenkrone.

„Heringssandwich mit Rote-Bete-Schmand und Feldsalat-Pesto“

Zutaten für 10 Portionen
10 Friesenkrone Heringsfilets „PUR” Cassis Rote Bete

Für den Schmand: 
400 g Rote Bete (gegart), 500 g Schmand (24 % Fett), Salz
Pfeffer

Für das Pesto: 
100 g Feldsalat, 200 ml Sonnenblumenöl, 50 g Cashewkerne, 50 g Parmesan (gerieben)
Außerdem: 20 Scheiben Kartoffelbrot, 250 g Äpfel (z.B. Braeburn), 250 g Speckstreifen

Zubereitung

Backofengrill vorheizen (230 °C). Rote Bete abtropfen lassen und klein würfeln. Anschließend in einer Schüssel mit Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für das Pesto Feldsalat waschen und trocken schütteln. Anschließend in einem Gefäß mit Öl, Cashewkernen und Parmesan pürieren. Brotscheiben mit Rote-Bete-Schmand bestreichen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im oberen Drittel des Ofens 3 bis 5 Minuten gratinieren. In der Zwischenzeit Äpfel waschen, trocken tupfen und Kerngehäuse entfernen. Äpfel fein würfeln. Speckstreifen in einer heißen Pfanne ohne Öl auslassen und knusprig braten. Apfelwürfel zugeben und ca. 1 Minute erwärmen.

Die Hälfte der gebackenen Brotscheiben mit jeweils 1 Heringsfilet belegen. Anschließend Feldsalat-Pesto und Apfel-Speck-Mischung darauf verteilen. Hering-Sandwiches mit der zweiten Hälfte der Brotscheiben abschließen.

Bisher keine Kommentare zu “So schmeckt der Sommer: leicht & schnell gemacht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Nicht zu gesichtslosen Dienstleistern werden

Gästekommunikation in der Hotellerie: Mehr Kontakt, trotz weniger Kontakt

© Guestline

Die Diskussion um „gesichtslose Hotels“ ist in unserer Branche nicht neu. Doch sie erfährt durch die Corona-Pandemie eine neue Dimension. Während die AHA-Formel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske) bereits Alltag ist und die Politik weitere über Beherbergungsverbote diskutiert, arbeiten auch Hotels an Lösungen, den physischen Kontakt mit dem Gast zu verringern. Nur darf dabei das Persönliche nicht auf der Strecke bleiben.

Hilfsaktion

#HelpingHotels – wird eine Branche zum Retter in der Not?

Die Corona Pandemie hat die ganze Welt fest im Griff. Länderübergreifend befindet sich die Menschheit in einer noch nie dagewesenen Ausnahmesituation durch COVID-19. Doch neben Angst und Panik herrschen Solidarität und tolle Ideen und Hilfsaktionen entstehen. So eine „richtig gute Idee“ hatte auch Ekaterina Inashvili. Die 34-Jährige Berliner Unternehmerin stellte sich die Frage: Warum nicht die leeren Hotelbetten nutzen, um Menschen vor der Ansteckung zu schützen?