Anzeige

Frühstück international

Brinner oder Frühstück 24/7 - die erste Mahlzeit des Tages wird immer ausgedehnter zelebriert. Für besondere Akzente lohnt sich ein Blick über den heimischen Tellerrand, denn wo sich bekannte Klassiker mit exotischer Kulinarik anderer Länder vereinen, können neue Trendsetter am Morgen entstehen.
Ein Frühstück mit internationalen Spezialitäten für die GästeJennifer Pallian, Unsplash

Die erste Mahlzeit des Tages bietet in der Gastronomie und Hotellerie besonderes Potenzial. Süß, herzhaft und fruchtig, der Gast kostet ausgiebig und probiert zudem gerne Neues und Ausgefallenes. Wer hier gut aufgestellt ist, kann starke Akzente bei seinen Gästen setzen. 2019 dreht sich dabei alles um internationale Kreationen. 

Viva España – Kaffee und Frühstück auf Spanisch

Trendverdächtige Inspirationen bieten die Experten von Nespresso Professional. Hier trifft spanische Frühstückstradition auf Kaffeekultur. Arroz con Leche, Quesada Pasiega oder Churros: Nespresso Professional gibt Einblicke in die spanische Küche und zeigt, wie sich die Exoten erfolgreich in die heimische Küche integrieren lassen. 

Spanischer Milchreis mit Karamell, Pistazien und Himbeeren: In Spanien startet man gerne süß und fruchtig in den Tag. Bestes Beispiel: Arroz con Leche. Diese spanische Variante des Milchreises bekommt mit etwas Zitronenabrieb und Zimt eine exotische Note. Dazu noch Karamell, Pistazien und Himbeeren und das Highlight auf jeder Frühstückskarte ist perfekt. Bei dieser ausgefallenen Frühstückskreation sollte der korrespondierende Kaffee nicht fehlen. „Mit einer auf das Gericht abgestimmten Kaffeespezialität können Gastronomen echtes Profil bei ihren Gästen beweisen“, erklärt Nespresso Coffee Expert Dimitrios Sarakinis. Für die Arroz con Leche empfiehlt er einen Cappuccino aus einem körperreichen und würzigen Kaffee, wie zum Beispiel dem Nespresso Ristretto Origin India. „Seine kraftvollen Noten von Kakao und Gewürzen harmonieren sehr gut mit Karamell und Zimt.“

Frische Beeren machen das Dessert zum Frühstücks-Hit: Gästen, die lieber ein süßes Küchlein zum Frühstück mögen, sei die Quesada Pasiega empfohlen. Die Käsetorte aus dem spanischen Santander ist eigentlich ein Nachtisch, der pur serviert wird. Mit Blaubeeren und Himbeeren zubereitet, macht sie aber auch im Frühstücksangebot eine ausgezeichnete Figur. Begleitet wird die Quesada Pasiega idealerweise von einem eisgekühlten Vanille-Kaffee. Dimitrios Sarakinis empfiehlt dafür den Nespresso Espresso Vanilla. Diese Kaffeevarietät ist mit leicht karamellisierten Vanillenoten aromatisiert. „Eine feine, dezente Vanillenote macht diesen Kaffee aus und man kann auf Sirup verzichten“, unterstreicht Dimitrios Sarakinis einen Vorteil, der von immer mehr Gästen geschätzt wird.

Churros mit kräftiger Kaffeespezialität

Eine spanische Spezialität, die am Frühstückstisch besondere Highlights setzen kann, bieten die Churros. Die länglichen, sternförmigen Krapfen sind sicherlich eine kleine Sünde – aber eine, die sich lohnt. In Schokolade getaucht ist das iberische Gebäck ein Genuss für Gäste, die es am Morgen gerne süß mögen. Deshalb sollte man hier beim Kaffee einen intensiven Gegenpunkt setzen. „Genau die richtige Aufgabe für einen Latte Macchiato, der mit einem besonders würzigen Espresso zubereitet wurde“, erläutert Dimitrios Sarakinis. Dazu eignet sich der Nespresso Ristretto Intenso besonders gut. „Seine würzig-pfeffrigen und holzigen Aromen runden dieses spanische Frühstücksereignis ab.“

Vietnamesisch Brunchen

Wer an einen Sonntagsbrunch denkt, verbindet dies nicht unbedingt mit der vietnamesischen Küche. Doch dass bekannte Frühstücksklassiker kombiniert mit Köstlichkeiten aus Fernost harmonieren und überraschen können, wollte das Jaadin Grillhouse am Schwabinger Tor zeigen: Mit dem ân sáng Brunch vereint das erst vor wenigen Monaten eröffnete Restaurant das Beste aus der westlichen Brunch-Kultur und der vietnamesischen Küche. ân sáng bedeutet zu Deutsch „frühstücken“. Der Brunch findet jeden ersten Sonntag im Monat statt. In hübschen Bambuskörben serviert, eröffnet sich den Gästen eine große Vielfalt an Gedämpftem, Gegrilltem und Gebratenem. Dazu locken Eierspeisen, Suppen, kalte und warme Vorspeisen, Desserts sowie kalte und warme Getränke mit und ohne Alkohol.

Zwischen Frühstücksklassikern und regionalen Produkten finden die Brunch-Gäste Smoothie- und Matcha-Bowls ebenso wie frischen Kokossaft und andere vietnamesische Spezialitäten.

Weitere Artikel zum Thema

frischli Milchwerke
„Tonka-Tango“, „Fresh Brainer“, „Panesto“ und „Sunny Pumpkin“ – diese und noch weitere raffinierte Dessertkreationen sind das Ergebnis einer Projektarbeit an der Hotelfachschule Hamburg. Was bei einem Gespräch auf der Internorga 2017 am frischli-Stand seinen Anfang[...]
Hersteller
Mineralwasser ist längst nicht mehr ein Getränk, das „nebenher läuft“. Vor allem bei Restaurants und Hotels, die Wert auf Ambiente und das Erlebnis für den Gast legen, sind außergewöhnliche Flaschen gefragt. GASTGEWERBE MAGAZIN zeigt einen[...]
Gemeinsam in der Bar einen guten Tropfen geniessen.Deutsches Weininstitut GmbH
Wein bedeutet Genuss und lockt Weinkenner wie auch Gäste, die einfach in guter Gesellschaft den passenden Begleiter im Glas auskosten möchten. Ein vielversprechender Trend, denn der Weinkonsum nimmt hierzulande weiter zu. Dabei lässt sich Wein[...]
HaselHerz
HaselHerz-Gründerin Ebru ist das beste Beispiel dafür, dass es sich lohnt, für seine Ziele zu kämpfen. Ihr steiniger Weg hielt einige Hürden bereit, die sie immer wieder auf’s Neue erfolgreich meisterte. Mittlerweile hat sie über[...]
Ob Klassiker wie Cola und Fanta, Schorlen oder neue Kreationen kreativer Start-Ups: Mit den alkoholfreien Erfrischungsgetränken lässt sich jede Karte aufpeppen und nicht nur die Kleinen freuen sich über eine Abwechslung.[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.