Frühstück

Marketing am Morgen: So wird das Frühstück berühmt.

Ein gutes Angebot sollte auch entsprechend angepriesen werden. Kleine Marketing Kniffe, die dem Frühstück und Brunch zu großer Aufmerksamkeit verhelfen können.

Achten Sie auf ansprechende Werbemittel in ihrem Betrieb.
© tasza_natasha - iStockphoto.com

Das Konzept steht, die Kalkulation stimmt, aber der Erfolg bleibt aus? Vielleicht konnte das Angebot noch gar nicht von sich reden machen, wenn es nicht ausreichend beworben wurde und im Schatten des Tagesangebotes steht.

Vermarktungstipps: Werbung für das Frühstück

Wer Zeit und Mühe in sein Konzept steckt, der sollte dieses auch angemessen präsentieren, um keine Servicepluspunkte und Umsätze liegen zu lassen. Das gilt auch für das Frühstücks- und Brunch-Angebot. Die richtige Werbung kann viel Gutes bewirken und zudem zusätzlich solche Gäste abholen, die bis dahin eher keine Frühstücksmenschen par excellence waren.

Dabei bieten sich für die ordentliche Portion Aufmerksamkeit viele Möglichkeiten, die sich leicht umsetzen lassen. Angefangen bei der Frühstückskarte: Liegt diese beispielsweise auch am Nachmittag am Gästetisch aus, wird schnell mal ein Blick hineingeworfen, der für Gesprächsstoff sorgen kann. Oder aber über einen Screen an der Wand über der Bar wird auf die kulinarische Vielfalt ganz einfach mit ein paar ansprechenden Bildern hingewiesen. Flyer oder ein kleiner Hinweis auf der Werbetafel im Eingangsbereich können das Interesse der Gäste wecken.

Natürlich gilt das auch für den eigenen, längst nicht mehr zu vernachlässigenden Online-Auftritt. Gerne suchen potentielle Gäste online nach der passenden Location für das besondere Frühstück. Je optimierter die eigene Website, desto größer sind die Chancen, neue Zielgruppen zu erreichen und den Gästestamm zu vergrößern. In jedem Fall sollte das komplette Frühstücks- und Brunchangebot auf der Website zu finden sein.

Nicht zuletzt sind es besondere Aktionen, denen der Gast seine Aufmerksamkeit schenkt. Dies kann sich der Gastgeber zu Nutze machen und zum Beispiel zum Frühlingsbrunch einladen oder das Brunch-Special jeden dritten Sonntag im Monat mit ein wenig gestalterischer Raffinesse hervorheben. So macht das eigene Konzept schnell von sich Reden und kann positiv hervorstechen.

Tipp für das Hotel-Buffet:

Klären Sie Ihre Gäste beispielsweise mit einem informativen Flyer im Hotelzimmer über das Buffet-Angebot und die Frühstückszeiten auf. Mit einem Ampelsystem lässt sich beispielsweise kennzeichnen, wann es am Buffet in der Regel besonders voll ist. So lässt sich das Gästeaufkommen etwas besser verteilen – Entspannung für Gäste und Personal!

An alles gedacht?

  • Eine auch mobil optimierte Website, auf der das Frühstücksangebot leicht zu finden ist und mit ansprechenden Einblicken Lust auf mehr macht.
  • Werbemittel im eigenen Betrieb. Selbst der späte Gast am Abend lässt sich über einen Hinweis auf der Speisetafel am Eingang oder einen Flyer am Tisch neugierig machen.
  • Die Meinung der Gäste zählt! Holen Sie Feedback ein und sprechen Sie mit den Gästen über Positives und Wünsche. Das gilt auch für Online-Bewertungen, die nicht ignoriert, sondern freundlich beantwortet werden sollten.
  • Saisonale Aktionen schaffen Aufmerksamkeit und heben den Betrieb besonders hervor. Kreative Angebote, wie der gemütliche Sonntags-Brunch oder das große Oster-Frühstück, können die Neugier wecken.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Gedruckte Werbemittel bieten unendliche Einsatzmö... Alles wird digitaler, doch die Werbung auf Papier hat noch immer nicht ausgedient. Vielmehr geht es um eine intelligente Verknüpfung von online- und offline-Kommunikation, findet Christian Würst, CCO von diedruckerei.de im Interview mit Gastgewerbe-Magazin.
Der richtige Umgang mit Bloggern und Influencern Im Januar kochte die Geschichte hoch: Der Chef eines irischen Luxushotels ging mit der allzu dreisten Anfrage einer englischen Bloggerin nach einer kostenlosen Luxus-Übernachtung an die Öffentlichkeit, die er ähnlich dreist ablehnte. Was folgte, war ein medialer Shitstorm sowohl gegen das Hotel als ...
Tafelkunst leicht gemacht – Tipps und Tricks zum k... Tafeln als Unikat, gestaltet von Hand, sind eine perfekte Visitenkarte und ein attraktiver Hingucker. Mit den richtigen Tipps werden sie zu einem kostengünstigen und effektiven Marketing-Instrument.
Kunstworkshops für mehr Umsatz und glückliche Gäst... Ob NoShows, Bundesliga oder einfach, weil es ein Wochentag ist: Es gibt die verschiedensten Gründe, warum die Tische im Restaurant oder der Bar leer bleiben. Die wenigsten Gastronomiebesitzer haben die Energie, neben dem eigentlichen Job noch über Events oder Gastmagnete nachzudenken. Eine mögliche ...
Life-Of-Pix | Pixabay

Der richtige Umgang mit Bloggern und Influencern

Im Januar kochte die Geschichte hoch: Der Chef eines irischen Luxushotels ging…
Datenschutzgrundverodnung ab 25. Mai 2018
mohamed_hassan | Pixabay

Datenschutz im Marketing

Die Uhr tickt: Ab dem 25. Mai 2018 sehen sich sämtliche Unternehmen,…
Das Konzet geht auf: Weniger Müll auf dem Frühstückstisch für mehr Erfolg im Betrieb.
Ben Förtsch

Frühstücksbuffet geht auch ohne Müll

In manchen Hotels sieht es auf den Tischen nach dem Frühstück aus…
Die Kunstwerke an der Wand stammen von Instagram – und bringen den Gästen die Stadt charmant näher.
Hotel Victoria

Instagramer bringen kreativen Schwung in Hotelzimmer

Das Hotel Victoria Nürnberg ist für seine pfiffigen und ungewöhnlichen Aktionen bekannt.…
Print-Produkte immer noch wichtig
stux | Pixabay

„Gedruckte Werbemittel bieten unendliche Einsatzmöglichkeiten“

Alles wird digitaler, doch die Werbung auf Papier hat noch immer nicht…
Streetfood bietet auch im Winter Umsatzchancen
Maica | iStockphoto.com

Der Food-Truck-Boom: Die Nachfrage hält an.

Autos, Busse und Lastwagen, aus denen Gerichte und Snacks serviert werden, sind…
Neue Kreationen und gesunde Alternativen werden beim Frühstück zu echten Genuss-Trends.
Betelgejze - iStockphoto.com

Eine Frühstückswelt – vielfältige Möglichkeiten

Frühstück und Brunch bringen Abwechslung und sind das kleine Stück Urlaub, mit…
Immer mehr Menschen achten gezielt auf die Vermeidung von Müll.
hkt83000 - iStockphoto.com

3 Tipps zur Müllvermeidung beim Frühstück

37,6 Millionen Tonnen Müll werden jährlich in Deutschland produziert. Angesichts dieser immens…
Dauerbrenner Milch: Ohne Kuhsaft läuft nichts.
Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG

Traditionsprodukt Milch: Authentisch und vielfältig

Der Bio-Traditionskoch Florian Lechner ist unter anderem Betreiber des Bio-Landhotels und Restaurants…
Leckere Kakaobrötchen versüßen den Start in den Tag.
Aryzta Food Solutions

Das Frühstücksangebot in das gastronomische Konzept integrieren – von Effizienz und Erfolg.

Ein Frühstück für den Gast macht Sinn, wenn Aufwand und zusätzliche Umsätze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.