Anzeige

Käse – Cheddar, Gouda, Camembert & Co.

Käse stellt einen der wichtigsten Bestandteile eines Burgers da, wird jedoch von vielen Köchen oftmals vernachlässigt. Neben dem burgertypischen Cheddar eignen sich auch Camembert oder ein Roquefort, um dem Burger eine ganz eigene Note zu geben.
Petra Fiedler
Anzeige

Hier eine Auswahl der passendsten Käsesorten für Burger:

  • Cheddar ist sicher die am häufigsten verwendete Käsesorte für Burger. Es handelt sich dabei um einen eher milden Käse. Daneben eignen sich Emmentaler und Gouda in verschiedenen Reifegraden. Diese Sorten – in Form von Scheibenkäse –  schmelzen und verlaufen ähnlich gut wie Cheddar.
  • Etwas mehr Würze bringt ein Camembert auf den Burger. Besonders herzhaft, schmecken Roquefort oder Gorgonzola. Von diesen kräftigen Käsesorten sollte aber nur eine geringe Menge verwendet werden. Sonst wird der Käse Geschmack zu dominant.
  • Ein herzhafter Ziegenkäse auf dem Burger sorgt für eine ausgefallene Note und kommt Gästen entgegen, die auf Kuhmilch verzichten müssen oder wollen.
  • Eine eher feine, subtile Note kann man mit gehobeltem Parmesan erzielen. Der Nachteil ist, dass dieser Käse, je nach seiner Reifezeit, weniger gut bis gar nicht verläuft.
  • Mozzarella liefert einen milden, leicht cremigen Geschmack. Feta hingegen sorgt eher für einen kräftigen Geschmack. Der Vorteil beim Feta ist, dass die Burger mit weniger Salz gewürzt werden müssen.

Das Upgrade für jeden Burger: Käse aus dem Profi-Segment

Bei der Suche nach einem geeigneten Produkt in Premium-Qualität, setzen viele Burger-Spezialisten auf die Expertise des Profi-Anbieters Arla Pro. Unter dem Motto „Chasing Cheeseburger Perfection” liefert Arla beispielsweise ausgewählte Produkte und eine Vielzahl von Anregungen für ein erfolgreiches Burger-Angebot.

Insgesamt sechs Käse-Varianten bietet Arla Gastro-Profis für die Verwendung auf Cheeseburgern. Jede einzelne Sorte wurde speziell für den Einsatz in der Gastronomie entwickelt – egal ob für den Einsatz beim Lieferservice oder im Restaurant. 

Hier eine Auswahl:

Arla Pro Cheddar

Der orange-gelbe Klassiker unter den Käsesorten für Burger.  Reichhaltig, cremig und sehr britisch sorgt er für ein abgerundetes Geschmacksprofil für Fans traditioneller Cheeseburger.

Castello® Blue

Fast schon eine Gourmet-Variante können Profis mit dem edlen Blauschimmelkäse aus Dänemark zaubern: Der Geschmack ist intensiv, gut ausbalanciert und dürfte auch wählerische Feinschmecker begeistern.

Arla Pro Monterey Jack

Bei dieser Sorte kommen Tex-Mex-Fans voll auf ihre Kosten: Arla hat den Monterey Jack mit einem milden, süßlichen Aroma versehen, das bestens zum scharfem Tex-Mex Food passt. Zusätzlich besitzt er die im American Style obligatorischen Schmelzeigenschaften. 
 

Weitere Artikel zum Thema

Burda Worldwide Technologies GmbH
Heizstrahler bereichern gastronomische Betriebe um die Möglichkeit, auch im Herbst weiter Außenbewirtung anbieten zu können und so Umsatzeinbrüche zu verhindern. Dabei werden Heizstrahler aus umweltpolitischer Sicht aufgrund des CO2-Ausstoßes als fragwürdig eingestuft. Eine der umweltfreundlichsten Alternativen[...]
maaram, iStockphoto
Homing ist nur einer der Trends der letzten Jahre, der die Menschen zu Hause bleiben lässt, um die eigenen vier Wände zu genießen. Aber was ist mit den Restaurants, bleiben die Tische leer, geht doch[...]
firstvoucher
Verschärfte Hygieneregeln, Lockdown, Einschränkungen in Gästezahlen, erhöhter bürokratischer Aufwand und immer wieder Ungewissheit und Warterei. Kein einfaches Jahr für Gastronomie und Hotellerie. Umso wichtiger, unternehmerisch tätig zu werden und selbst das Beste herauszuholen. Einige Restaurants[...]
Petra Fiedler
Patrick Junge kommt eigentlich aus einer Bäckerfamilie aus Lübeck und begann seine Burger Erfolgsgeschichte 2012, damals noch als Franchisenehmer von Hans im Glück. 2016 startete er seine eigene Burgerkette unter dem Namen Peter Pane.[...]
ThaiThaoLe
Der schnelle Aufbau eines Lieferservices und steigender Außerhausverkauf versprechen den Gastronomen, ihre Umsatzeinbrüche durch die Corona-Krise abzufedern und so das Überleben zu sichern. Doch wie geht es den betroffenen UnternehmerInnen mit den neuen Vertriebswegen? Geht[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.