Zwei Kalkulationsbeispiele für Burger

Big Burger – Big Money: Wie lukrativ sind Craft Burger-Konzepte & Co.?

© Petra Fiedler

Quality vs. Economy

1. Texas Burger „Tommy“

Artikel Durschnittspreis in € Kalkulation in €
Hamburgerbrötchen Roggen 0,44 / Stck 0,44
Steakhouse BBQ-Burger 6,08 kg 1,338
White Smoke Sauce 4,48 / Flasche 0,100
Bacon geschnitten 4,58 / Packung 0,109
Tomate Intense Scheiben 6 mm 11,21 / Schale 0,112
Zwiebeln Scheiben 2 mm 4,54 / Beutel 0,018
Balsamico aceto di Modena 5,229 / Flasche 0,209
Bergkäse Scheiben 50% 4,48 / Packung 0,192
Country Style mit Schale 5,397 / Beutel 0,216
Variante Transgourmet Quality 2,73
Hamburgerbrötchen Sesam 0,354 / Stk 0,354
Hamburger Rind 6,24 / kg 1,123
Variante Transgourmet Economy 2,43

2. Chicken Burger “Charly” & Wedges

Artikel Durschnittspreis in € Kalkulation in €
Hamburgerbrötchen Spicery 0,44 / Stck 0,44
Crunchy Chicken Burger 6,58 kg 0,658
Fruity Mango Sauce 4,48 / Flasche 0,100
Lollo Bionda ganze Blätter 5,63 / Beutel 0,225
Tomate Intense Scheiben 6 mm 11,21 / Schale 0,112
Ananaswürfel  20 mm 15,552 / Schale 0,117
Sweet Chili Sauce 2,499 / Flasche 0,036
Wedges 3,84 / Beutel 0,154
Variante Transgourmet Quality 1,79
Hamburgerbrötchen Natur 0,248 / Stk 0,248
Variante Transgourmet Economy 1,59

 

Bisher keine Kommentare zu “Big Burger – Big Money: Wie lukrativ sind Craft Burger-Konzepte & Co.?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema

Vegane Burger

Öko-Test bestanden: Welche fleischlosen Burger-Patties doch überzeugten

In der aktuellen Ausgabe des Öko-Test Magazins enttäuschten viele Veggie-Burger mit ernüchternden Testergebnissen: In mehr als der Hälfte aller Produkte, wurden Mineralölbestandteile gefunden, zudem waren die meisten Patties hoch verarbeitet und steckten voller Zusatzstoffe. Welche Produkte schlossen dennoch mit einem guten Urteil ab und wie könnten gesunde Alternativen jenseits industrieller Massenproduktion aussehen, die dem anhaltenden Trend ebenfalls gerecht werden?

Experten-Interview

Daniel Dal-Ben Sternekoch und Chef des „1876 Daniel Dal-Ben“ über ehrliche handmade Burger in der Sternegastronomie

Seit 2002 bietet der Düsseldorfer Sternekoch Daniel Dal-Ben und sein Team Gästen aus nah und fern spannende Genussreisen auf höchstem Niveau und eine Sternegastronomie mit Wohlfühlfaktor in seinem Restaurant „1876 Daniel Dal-Ben“. Wir wollten von Daniel Dal-Ben wissen, wie er den Burger-Trend aus der Perspektive der Sterne-Gastronomie einschätzt und ob er sich Burger auch in diesem Umfeld vorstellen kann.