Anzeige
Anzeige

Mit Agile Livestreaming in die neue Normalität

Mit digitalen Tools und interaktiven Ansätzen setzt Roomers auf unkonventionelle Events, die Emotionen wecken und auch über die Distanz ein größtmögliches Gemeinschaftsgefühl vermitteln. Die Roomers Hotels in Frankfurt, München und Baden-Baden verbinden künftig reale und virtuelle Event-Erlebnisse zu agilen und interaktiven Veranstaltungen. Mithilfe innovativer Plattformen und Technologien werden Emotionen und Atmosphäre von der Bühne ins Netz transportiert, sodass sich Teilnehmer weltweit live einbringen und austauschen können.
Keine Bildrechte?

Für die Umsetzung mit innovativen, technischen Lösungen haben die Roomers Hotels mit Owen Consulting einen ausgewiesenen und kreativen Partner an ihrer Seite. Im Rahmen der Agile Livestreaming profitieren Roomers-Kunden von der Möglichkeit, lokal gebundene Veranstaltungen weit über den örtlichen Rahmen hinaus und direkt zu Kunden, Teilnehmern oder Fans zu übertragen. Die Streams können sowohl in den sozialen Netzwerken, auf der eigenen Website oder einem geschlossenen Teilnehmerkreis zur Verfügung gestellt werden.

Agile Livestreamings sind vor allem lebendige Unterhaltungsformate. Mit bis zu sechs Kameraperspektiven und Einspielungen wie Live-Schalten, Filmen und Animationen werden alle Teilnehmer vor Ort und virtuell eingebunden. So entstehen nahtlose und interaktive Event-Erlebnisse. Denn in Zeiten sich häufig ändernder Beschränkungen lassen sich die maßgeschneiderten Lösungen flexibel planen und agil umsetzen. Im Anschluss können aus dem gewonnenen Material Imagefilme, Werbetrailer, Trainingsvideos und vieles mehr geschnitten werden. Alles aus einer Hand und individuell für den Kunden erstellt.

„Die aktuelle Situation hat so manch eine Veränderung bei uns in der Gekko Group mit sich gebracht. Geblieben ist aber unsere Leidenschaft, inspirierende Erlebnisse und persönliche Begegnungen zu schaffen. So lassen wir Meetings zu Live Talkshows werden“, fassen Micky Rosen und Alex Urseanu das neue Veranstaltungsangebot zusammen.

Maria Taavighi, Commercial Director bei der Gekko Group, ergänzt: „Die zunehmende Digitalisierung wird die persönlichen Begegnungen nicht ersetzen, sondern eben nur ergänzen und noch mehr Menschen zusammenbringen. Diese zunehmende Digitalisierung geht aber eben weit über die einfache Konferenz-Schaltung hinaus – agile Livestreaming steht für interaktive Meetings. Mit Owen Consulting haben wir als Roomers Brand den perfekten Partner in Sachen digitaler Unterhaltungsformate gefunden. Isabella Owen und Roomers verbindet nicht nur eine jahrelange Bekanntschaft; geboren in Taiwan und aufgewachsen in Deutschland ist Isabella genauso unkonventionell wie Roomers. Sie steht für Kreativität, Know-How und ein hohes Maß an Agilität und Flexibilität. Wie wir ist sie eine Querdenkerin, lokal ansässig aber global unterwegs. Zusammen mit dem Roomers Pioniergeist sehen wir hier die perfekte Symbiose, um gemeinsam Live-Events mit digitalen Innovationen auf das nächste Level zu heben.“

Zur Webseite von Roomers

Weitere Artikel zum Thema

© Philipp Lipiarski / www.lipiarski.com
Paris, Barcelona und viele weitere Städte machen es vor: Das flexible Workspace-Konzept von WOJO verfügt mit mehr als 400 Angeboten in rund 190 europäischen Städten über ein attraktives Netzwerk mit agilen Arbeitsplatz-Lösungen. Nun profitieren auch[...]
Ein Wirtshaus wie im alten BayernPrivat
„Zum Schex“. Schon der Name ist urbayerisch. Wer dann in St. Wolfgang bei Erding das Wirtshaus von Anton Silbernagl betritt und seine Spezialitäten probiert, fühlt sich so, wie Bayern sein muss. Dass der Schex mit[...]
Christie & Co
Nach dem völligen Erliegen der Nachfrage und dem massiven Kontrollverlust in den letzten Wochen und Monaten sehnt sich die Hotellerie das Ende der Pandemie herbei. Auf operativer Ebene werden intensiv Hygienekonzepte und Prozessneugestaltungen zur erfolgreichen[...]
OpenTable
Als erfahrener Partner der Gastronomiebranche übernimmt OpenTable Verantwortung und hilft Restaurants mit Preissenkungen und Produktneuerungen bei ihrem Neustart. Mit dem „Open Door“-Programm verzichtet der Anbieter auf Gebühren, vergibt Rabatte und erleichtert Restaurants mit erweiterten Funktionen[...]
andresr | iStockphoto
Im Gastgewerbe sind Arbeitsunfälle aufgrund des hohen Personaleinsatzes keine Seltenheit. Es können beispielsweise Stürze, Verbrennungen in der Küche und andere Verletzungen am Arbeitsplatz oder Wegeunfälle auftreten. Bei solchen Unfällen ist es wichtig, als Arbeitgeber den[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.