Auf Grundbedürfnisse der Gäste eingehen

Kundenbegeisterung in der Krise: Wonach Gäste sich jetzt sehnen

© Kelly Sikkema--

Corona hat Unternehmen dazu veranlasst, Kundenbegegnungen anders zu denken und neue Wege zu gehen, um weiterhin positive Service-Erlebnisse zu ermöglichen. Die grundlegenden Bedürfnisse und Motive der Gäste befinden sich im Wandel. Gesucht wird an erster Stelle nicht länger das kurzweilige Vergnügen. Vielmehr geht es um tiefergehende Erlebnisse, die uns in unserem Grundwesen als Mensch erfüllen. Stephanie Zorn, Beratungsassistentin bei Kohl & Partner GmbH, klärt über die Grundbedürfnisse der Gäste auf, um den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren.

COVID-19 Strategie

6 Tipps für eine langfristige Umsatzstrategie in der Gastronomie durch Webshops

© Stefanie Milcke

Mit (An)Spannung erwartete ganz Deutschland die Verkündung der weiteren Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung. Ein Ende der längsten „vorübergehenden“ Zwangsschließung einer ganzen Branche der Geschichte ist erst in ein paar Wochen in Sicht. Die staatlichen Hilfsmittel stocken, daher sollten Gastronomen zusätzlich eine aktive COVID-19 Strategie entwickeln. Stefanie Milcke, Chief Marketing und Sales Officer bei Amadeus360, spricht über die Optionen für gastronomische Betriebe für die Erschließung langfristiger Umsatzquellen.

Weihnachten mit Corona

Christmas is Coming: Kreative Lösungen für die Weihnachts- und Winterzeit

© gastronovi

Die Bewirtung von Gästen vor Ort ist bis auf Weiteres nicht gestattet. Gastronomen müssen also weiterhin kreativ sein, um ihren Kunden trotz der andauernden Beschränkungen gerecht zu werden und zumindest einen Teil ihrer Einnahmeverluste zu kompensieren. Stephan Hinz, Branchen-Visionär und Gastronom der Kölner Bar Little Link, geht mit seinem Konzept immer wieder neue unkonventionelle Wege und beweist, dass die Krise nicht der Untergang sein muss.

Gutscheinsystem

firstvoucher: Umsatz trotz Lockdown machen

© firstvoucher

Verschärfte Hygieneregeln, Lockdown, Einschränkungen in Gästezahlen, erhöhter bürokratischer Aufwand und immer wieder Ungewissheit und Warterei. Kein einfaches Jahr für Gastronomie und Hotellerie. Umso wichtiger, unternehmerisch tätig zu werden und selbst das Beste herauszuholen. Einige Restaurants und Hotels bewiesen in den vergangenen Monaten besonders viel Einfallsreichtum und nutzen digitale Möglichkeiten, um online weiterhin Umsatz zu generieren. Kontaktlos, unabhängig von Öffnungszeiten und als Grundlage für ein zukunftsfähiges Unternehmen. Sven Vogel, Gründer & Geschäftsführer von www.firstvoucher.de, gibt Tipps zur Zukunftssicherheit.

Erfolgreiche Weihnachtssaison

5 Tipps für die Optimierung des Weihnachtsgeschäfts in Corona-Zeiten

© Gerd Altmann | Pixabay

Das Jahr 2020 ist ein Ausnahmejahr – das spüren vor allem die Klein- und Kleinsthändler, für die das Weihnachtsgeschäft traditionell zu den umsatzstärksten Zeiten des Jahres zählt. Um Händler zu unterstützen und durch die nächsten Wochen mit erneuten Einschränkungen zu bringen, reduziert das Unternehmen SumUp deshalb ab sofort seine Gebühren für Services, und gibt 5 Tipps, mit denen Kleinhändler trotz Coronakrise einer erfolgreichne Weihnachtssaison entgegenblicken können.

Krisenunterstützung

Hilfspaket „GoDigital“: Gastro-MIS subventioniert Umstellung auf Bestell- und Lieferdienst

© Gastro-MIS

Der zweite Lockdown ist da und die Gastronomie muss wieder schließen. Die einzige Chance, sich als Gastronom aktiv gegen die Krise zu stemmen und weiterzumachen, ist jetzt Bestell- und Lieferservice anzubieten – schnell und unbürokratisch. Die Gastro-MIS, einer der führenden Kassensystem-Anbieter in Deutschland, hat deshalb jetzt das Hilfspaket „GoDigital“ für alle Amadeus360 Kunden geschnürt: Gratis Cloud-Anbindung der stationären AmadeusKassen, welche für die neuesten digitalen Features notwendig ist, und anschließend die kostenlose Einrichtung von AmadeusGo sowie der Lieferando-API.

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 01/2021 als eMagazin


Unsere Produktempfehlung

Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay