Kaffee

Kreative Kaffee-Trends

© eskymaks - iStockphoto.com

Maca Kaffee

Guarana war gestern, heute kommt Maca: ein Kreuzblütengewächs, am ehesten verwandt mit Kresse und auch ihrer Gattung zugehörig. Als Hochlandgewächs der Anden ist die robuste Pflanze sehr genügsam und schon seit 2.000 Jahren für ihre heilende Wirkung bekannt. Verzehrt wird von der Maca die dicke, halb im Boden vergrabene Wurzelknolle, geschmacklich ist sie süß und erinnert an Karamell. In Kombination mit Kaffee kann Macapulver viele Vitamine und eine hohe Menge an Calcium liefern. Mit Milchschaum und einer Prise Zimt verfeinert kann er locker einen Latte Macchiato ersetzen. Durch seine stresslindernde und beruhigende Wirkung wird er gerne als Anti-Stressmittel und Kaffee-Ersatz eingesetzt.

(Foto: greenleaf123 – iStockphoto.com)

Nitro Cold Brew

Cold Brew Kaffee ist schon seit längerem ein beliebtes Kaltgetränk für heiße Sommertage. Hierfür wird grob gemahlenes Kaffeepulver in raumtemperiertem Wasser bis zu 24 Stunden aufgelöst und dann mithilfe eines Siebes oder einer French Press extrahiert. Um nun in den cremigen Genuss eines Nitro Cold Brew Kaffee zu kommen, muß das fertigen Kaltgetränk in einen druckbeständigen Behälter gefüllt werden und dann kann mittels eines Schlauchs ähnlich einer Zapfanlage der NCB abgefüllt werden. Durch den zugefügten Stickstoff entsteht eine cremige und zarte Konsistenz und ein einzigartiger neuer Geschmack. Serviert wird der Nitro Cold Brew oft in kleinen Gläsern, damit der Verlauf bis hin zur Schaumkrone sichtbar ist.

(Foto: Iryna Imago – iStockphoto.com)

Mushroom Coffee

Was auf den ersten Blick befremdlich klingt, ist bei näherem Hinsehen vielleicht einen Versuch wert. Schnell angerührt mit fertig erhältlichen Pulvern kann das australische Trendgetränk mit seiner Milde und Verträglichkeit beeindrucken. Mittlerweile gibt es zahlreiche Mischungen, zum Beispiel Mushroom & Matcha” oder Mushroom & Cacao” von Nurigreen. Gesundheitlich gibt es keine Bedenken, sondern ausschließlich Vorteile: Der Anteil an Antioxidantien ist noch höher als in normalem Kaffee und das bei weniger Koffein. Positive Auswirkungen auf das Verdauungssystem und eine stressmindernde Wirkung zählen ebenfalls zu den Eigenschaften von Mushroom Coffee.

(Foto: Rocky89 – iStockphoto.com)

Cofftea

Wer sich nicht entscheiden kann und den Gästen alle Möglichkeiten offen halten will, bietet auch Cofftea an – eine Mischung aus Kaffee und Tee. Ob nun das Aroma dunkler Teesorten den Geschmack des Kaffees hervorhebt oder der Kaffee dem Tee die besondere Note verleiht ist Einstellungssache. In China schon lange als Yuanyang bekannt, werden auch in deutschen Kaffee-Läden die heißen Mischgetränke angeboten – übrigens traditionell im Mischverhältnis drei Teile Kaffee und sieben Teile Milch-Tee.

Bisher keine Kommentare zu “Kreative Kaffee-Trends”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema