Ambiente

Berufsbekleidung: Mode, Schutz und Personalhygiene

Hochwertige Bekleidung für Service- und Küchenpersonal – ein wertvolles 3 in 1, das die Arbeit erleichtert, die Hygiene fördert und Eindruck hinterlässt.

Berufsbekleidung repräsentiert das Unternehmen und sorgt für ein stimmiges Gesamtbild.
© MEWA

Die richtige Kleidung kann vieles erleichtern. Sie schützt, ist praktisch und sorgt für einen angemessenen Auftritt. Besonders in der Küche, aber auch im Service kann sie weitaus mehr als einen schönen Look präsentieren. Gastronomen, die in die hochwertige Bekleidung ihrer Mitarbeiter investieren, profitieren gleich in mehrfacher Hinsicht. Denn hier geht es mitunter stressig und hitzig zu: Da ist eine passende, strapazierfähige Berufsbekleidung für effiziente Arbeitsabläufe bei hohen Hygienestandards nicht weniger wichtig als dem Koch sein Küchenmesser.

Berufsbekleidung als Marketingstrategie

Das Auge isst bekanntermaßen mit. Das gilt nicht nur für den ansprechend angerichteten Speiseteller oder die Einrichtung im Gastraum. Auch der Service wird begutachtet und kann mit seinem Auftreten für die Gesamtbewertung des Gastes entscheidend sein. Wichtige Pluspunkte wird es nur für ein ordentliches und gepflegtes Erscheinungsbild geben. Dabei sollte das Personal – besonders im Servicebereich – nicht nur gepflegt auftreten, sondern auch einheitlich gekleidet sein. Dies stärkt den Wiedererkennungswert für den Gast und außerdem auch das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter im Team.

Ob die Wahl auf ein klassisches Outfit im stilvollen Schwarz-Weiß-Look fällt, oder doch eher peppig und modern sein kann, hängt von dem Stil des Betriebs ab. Die Kleidung sollte dem allgemeinen Erscheinungsbild entsprechen. Optische Akzente lassen sich mit Accessoires wie Halstüchern, Krawatten oder Fliegen setzen.

Tipp: Stärken Sie die Corporate Identity Ihres Unternehmens, indem Sie die Berufsbekleidung mit dem eigenen Logo versehen lassen. Viele professionelle Hersteller bieten Bestickungen schon ab kleinen Stückzahlen an.

Funktionalität für Höchstleistungen

Die passende Bekleidung ist ein wichtiger Faktor für effizientes Arbeiten an der Bar, in der Küche oder im Service. Bewegungsfreiheit und Funktionalität sind entscheidend: atmungsaktive, schweißabweisende und hitzebeständige Stoffe sind gefragt, auf unangenehme Materialien oder Schnitte und kratzende Nähte wird jeder Mitarbeiter im stressigen Arbeitsalltag verständlicherweise gerne zu verzichten wissen.

Wer also bei der Berufsbekleidung spart, der spart am falschen Ende. Größere Investitionen in eine hochwertige Ausstattung wird sich durch eine langlebige Qualität der Kleidung und das Wohlbefinden der Mitarbeiter schnell bezahlt machen.

Da der Wohlfühlfaktor in der zu tragenden Kleidung für eine dauerhafte Zufriedenheit am Arbeitsplatz entscheidend sein kann, ist es zudem ratsam, die Mitarbeiter in die Kaufentscheidung einzubeziehen und möglichst im Praxistest auf Bequemlichkeit und Funktionalität prüfen zu lassen.

Tipp: Denken sie auch beim Betreiben einer Außengastronomie an den Schutz Ihrer Mitarbeiter. Warme Pullover und Jacken in einheitlichem Design sollten für die kalten und nassen Tage ausreichend vorhanden sein. Und letztlich kommt die Gesundheit der Mitarbeiter auch dem Betrieb zugute.  

Hygienisch lagern und waschen

Mietsysteme bieten zahlreiche Vorteile, zum Beispiel die Ersparnis von Lagerhaltung, Reparaturen und Wäsche.

Mietsysteme bieten zahlreiche Vorteile, zum Beispiel die Ersparnis von Lagerhaltung, Reparaturen und Wäsche. (Foto: Greif Textile Mietsysteme | Jens Oellermann )

Gute Kleidung will gut gepflegt werden. Hier empfiehlt sich eine strikte Regelung, um einerseits die Kleidung nicht unnötig durch falsches oder zu seltenes Waschen zu strapazieren und andererseits die Hygienestandards auf einem hohen Niveau halten zu können. Dazu sollte beispielsweise auch klar formuliert werden, wo die schmutzige Kleidung abgelegt und gelagert werden soll oder wann sie gereinigt wird. Denn es sollte immer garantiert sein, dass der Mitarbeiter zu Beginn seiner Schicht ein sauberes Outfit trägt und bei möglichen Verschmutzungen während seiner Arbeitszeit saubere Wechselkleidung bereithalten kann.

Tipp: Gestaltet sich das Waschen im Betrieb schwierig und nimmt viel Zeit in Anspruch, so kann der professionelle Mietservice die passende Lösung für den eigenen Betrieb sein.

Kosten steuerlich absetzen

Arbeitskleidung, die wie der Name schon sagt am Arbeitsplatz zu tragen ist, und nicht zugleich dem privaten Gebrauch dient, lassen sich von der Steuer absetzen. Darunter fallen nicht nur, ganz naheliegend die Kochmütze und ähnliches. Auch die Servicebekleidung, die der Einheitlichkeit und der Identität des Betriebs und seiner Mitarbeiter dient. Inbegriffen ist hierbei nicht nur der Kauf der Berufsbekleidung, sondern auch deren Reinigungsaufwand, die einen Teil der Betriebskosten darstellen.

Hygiene am Arbeitsplatz:

Damit es bei einer Hygienekontrolle am Personal nichts zu bemängeln gibt, sollten Hygienevorschriften klar formuliert werden und ihre Umsetzung den Mitarbeitern sprichwörtlich in Fleisch und Blut übergehen. Gut sichtbare Merkblätter am Arbeitsplatz, in der Küche und auch in den Umkleideräumen, können helfen, sodass die Personalhygiene wie jeder Arbeitsablauf zur Selbstverständlichkeit für die Mitarbeiter wird.

Einzelne Punkte der Personalhygiene zusammengefasst:

  • Gepflegte Hände sind eine Grundvoraussetzung für sauberes Arbeiten. Warmes Wasser, Seife und Desinfektionsmittel sollten dazu immer zur Verfügung stehen.
  • Um Bakterien vorzubeugen, sollten die Fingernägel immer kurz geschnitten sein. Auf Nagellack, der abblättern und zu Verunreinigungen in der Küche führen kann, ist zu verzichten.
  • Eine Schnittwunde oder ähnliche Verletzungen bleiben am Arbeitsplatz Küche nicht aus. Diese müssen stets sauber versorgt und verbunden oder abgeklebt werden. Mit offenen Wunden darf in der Küche niemals gearbeitet werden.
  • Über mögliche, ansteckende Erkrankungen muss der Küchenchef sowie Geschäftsführer umgehend in Kenntnis gesetzt werden.
  • Gegessen und getrunken werden sollte nur in einem separaten Bereich.
  • Rauchen ist in den Arbeitsbereichen verboten. Nach jeder Raucherpause gilt: hygienisches Händewaschen.
  • Zu einer hygienisch einwandfreien Berufsbekleidung in der Küche gehört standardmäßig eine Kopfbedeckung. Lange Haare gehören zum Zopf zusammengebunden.
  • Während der Arbeitszeit sollte kein Schmuck getragen werden. Uhren und Ringe beispielsweise sind ein willkommener Nährboden für Bakterien. Außerdem sollten sich verlorengegangene Kleinteile nicht auf dem Gästeteller wiederfinden.
  • Straßenkleidung sollte niemals innerhalb der Küche und anderen Bereichen, in denen Lebensmittel verarbeitet oder gelagert werden, getragen werden. Sie sollte zudem von der Berufsbekleidung separiert abgelegt werden.
  • Die Berufsbekleidung sollte nicht mutmaßlich nach Bedarf, sondern regelmäßig und professionell gewaschen werden. Genügend Wechselkleidung sollte in den jeweiligen Größen für jeden Mitarbeiter vorrätig sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Effizienz und Komfort im Waschraum Hygiene und Komfort zeichnen den Waschraum aus. Die optimale Symbiose für des Gastronomen Erfolgskonzept: Sauberer Komfort für den Gast gepaart mit ressourcensparenden, kostenreduzierenden Lösungen.
Luftkernmatratze für Hotelgäste – die smarte Lösun... Unter der Marke „Allgäuer Luftbett“ vermarktet der ehemalige Kemptener Hotelier Uli Schmid das luftgesteuerte Schlafsystem der Firma Dynaglobe®. Uli Schmid bezeichnet sich selbst als Fan der ersten Stunde und wirkt bereits seit 15 Jahren aktiv an der Entwicklung der Luftkernmatratze mit. Im Gespräch...
Must have Kochmütze Pflicht und Kür zugleich. Des kulinarischen Profis Kopfbedeckung zeichnet seinen Berufsstand aus wie kaum eine andere Berufsbekleidung. Ein Merkmal von Professionalität und Tradition.
AEG Warmwasserbereitung
AEG Haustechnik

Effizienz und Komfort im Waschraum

Hygiene und Komfort zeichnen den Waschraum aus. Die optimale Symbiose für des…
WEITBLICK | Gottfried Schmidt OHG

Auftritt mit Individualität

Für ein stimmiges Konzept darf auch eine bedachte Wahl der Berufsbekleidung nicht…
Die beiden Kochjacken überzeugen durch eine Vielzahl an Details sowie durch Stoffe, die höchsten Tragekomfort garantieren.
Chef Works

Profi-Must-have: die Kochjacke

Die Kochjacke ist Markenzeichen des Profi-Kochs. Doch sie kann noch mehr: Funktionalität…
Die Kochmütze ist nicht nur modisches Accessoir, sondern schützt auch vor Hygienefehlern.
andresr | iStockphoto.com

Must have Kochmütze

Pflicht und Kür zugleich. Des kulinarischen Profis Kopfbedeckung zeichnet seinen Berufsstand aus…
HACCP Kleidung von CWS-boco
CWS-boco

HACCP-Kleidung: Kontrollierte Hygiene am Arbeitsplatz

Verbrauchern unbedenkliche Lebensmittel anzubieten – darum geht es bei HACCP. Die richtige…
DITTEL ARCHITEKTEN GMBH

Der Wohlfühlfaktor entscheidet

Wer sich wohlfühlt, der bleibt gerne länger und gibt größere Bestellungen auf.…
Seminar zum Thema Lebensmittelhygiene
Kondor83 | iStockphoto

Sauber: Kostenlose Seminare rund um Lebensmittelhygiene

Zuverlässiger Schutz für Gäste und Mitarbeiter ist das A und O für…
Ein sauberes, gesundheitlich unbedenkliches Umfeld für den Gast ist die Grundlage dafür, ein erfolgreicher Gastgeber zu sein.
Orbon Alija - iStockphoto.com

Reinigung und Hygiene nach Plan

Gesundheitliche Risiken und Verschmutzungen stoßen dem Gast übel auf und bedeuten folgenschwere…
Mit YouBed besinnt sich das Hotel auf seine Kernkompetenz – den guten Schlaf.
YouBed

Youbed – das personalisierbare Hotelbett

Guter Schlaf ist ein wichtiges Kriterium für die Gästezufriedenheit und ein erfolgversprechender…
Großwäscherei Greif Lichtenberg Mietwäsche
Jens Oellermann

Textil-Service „Made in Germany“

Die Extra-Portion Bettwäsche bei einer Vollbelegung ist für ein Hotel genauso wichtig…

One Comment on “Berufsbekleidung: Mode, Schutz und Personalhygiene”

  1. Die richtige Kleidung kann viel bedeuten. Mein Onkel hat ein Restaurant, in dem alle, Kellner und Köche, gut gekleidet sind. Dies trägt zum Image des Restaurants bei. Darüber hinaus ist es in der Tat richtig, dass die richtige Kleidung auch gut sitzt und schützen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.