Unternehmensführung

Am Wochenende geschlossen – gegen den Mitarbeitermangel

© STRANDHAUS--

Mit einem Tabubruch startet das überregional bekannte Grill- und Barbecue-Restaurant STRANDHAUS in die nächste Saison. Denn ab kommendem Jahr bleibt das Restaurant am Wochenende geschlossen – und verzichtet damit bewusst auf die zwei umsatzstärksten Tage. Damit möchte der Betrieb die Gastronomie für Mitarbeiter revolutionieren. Und wertvolle Fachkräfte zurückgewinnen, die in andere Branchen abgewandert sind.

Unternehmensführung

Gastro-Studie: Mit digitalen Tools gegen den Personalmangel

© mangpor_2004 | iStockphoto

Die Gastronomiebranche steht vor der nächsten Herausforderung: Der bereits bestehende Personalmangel wurde durch die Corona-Pandemie nochmals verstärkt: Über 15 % der Mitarbeitenden haben der Branche den Rücken gekehrt. Wie Gastronom:innen ihr Personal mit der Hilfe von digitalen Tools entlasten können, erklärt Lothar Menge, Geschäftsführer von kollex. Das Berliner Tech-Startup kollex hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn eine Studie mit über 1.000 Teilnehmer:innen aus der Gastronomie und Hotellerie zur Digitalisierung ihrer Branche durchgeführt.

Digitalisierung

Fit in den Winter: Mit digitalen Tools Personalmangel abfangen

© gastronovi

Ein sich infolge der Corona-Pandemie zuspitzender Personalmangel bringt das Gastgewerbe ans Limit. Viele Betriebe stoßen zu Spitzenzeiten an Grenzen: Die im regulären Betrieb benötigten Kassen reichen nicht mehr aus, das gut eingearbeitete Personal braucht Unterstützung, eingespielte Abläufe werden auf die Probe gestellt. Kurz gesagt: Der Personalmangel hat die Gastronomie und Hotellerie mit voller Wucht getroffen, gleichzeitig nimmt die Digitalisierung Fahrt auf. Wie digitale Lösungen, gerade mit Blick auf die bevorstehende Wintersaison, Mitarbeiter in den Bereichen abseits des Kerngeschäfts entlasten, das zeigt der Gastro-Experte gastronovi.

Internationale Studie

Umfrage zu größten Gastro-Herausforderungen: Personalmangel in Deutschland nur auf Platz 3

© martin-dm | iStockphoto

Der Fachkräftemangel ist eines der drängendsten Probleme für Gastronomen in der ganzen Welt. Das bestätigt jetzt eine aktuelle Studie, die der Kassenanbieter Lightspeed in sechs Ländern, darunter Deutschland, durchgeführt hat. Überraschend: Im Gegensatz zu fast allen anderen untersuchten Nationen stellt die Personalnot für deutsche Gastgeber nur die drittgrößte Herausforderung dar.

Personalmangel in der Gastronomie

Servicekräfte sind die Helden unserer Esskultur

© AndreyPopov, iStockphoto

Arbeiteten im Jahr vor der Pandemie 2,5 Millionen Menschen in der Gastronomie, sind es heute nur noch knapp über 2 Millionen – ein Verlust von über 15 Prozent. Um ein neues Problem handelt es sich dabei jedoch, nach Meinung des Gastro-Experten Christian Bauer, nicht. Als Geschäftsführer der digitalen Management-Lösung resmio steht Bauer an der Seite von weltweit über 10.000 gastronomischen Einrichtungen und erklärt, was unternommen werden kann, um das Berufsfeld wieder attraktiver zu gestalten.

Personalakquise

Drei Tipps gegen den Fachkräftemangel in Gastronomie und Hotellerie

© andresr | iStockphoto

Ob 2G- oder 3G-Regelung – dank Hygienekonzepte können Restaurants, Cafés und Co. bereits seit Wochen wieder halbwegs normal ihrem Betrieb nachkommen. Trotzdem sind die meisten Gastronomen, aber auch Hoteliers, von einer Vollauslastung teilweise weit entfernt. Nicht zwingend aufgrund des Ausbleibens von Gästen. Es fehlt schlichtweg das Personal. In drei Schritten erklärt Markus Bernhart, CEO und Mitgründer von ready2order, wie Betriebe aktuell an neue Mitarbeitende kommen und diese dann im besten Fall auch langfristig halten können

Personalmangel

5 Gründe für Serviceroboter

© Robotise

Corona hat sich auf viele Wirtschaftszweige negativ ausgewirkt – speziell auf die Gastronomie. Schon vor Corona hatte die Gastronomie mit Fachkräftemangel zu kämpfen – inzwischen hat sich das Problem jedoch noch weiter verschärft, da viele Mitarbeiter aufgrund von Umschulung abgewandert sin. Gastro-Betriebe suchen daher nach Alternativen. Tech-Visionär Thomas Holenstein ist sich sicher, dass die Lösung in neuen Technologien steckt und zeigt 5 Gründe auf, die für Service-Roboter sprechen.

Personalmanagement

Fachkräftemangel in der Gastronomie: 3 effiziente Wege zur Personal-Hochsaison

© andresr | iStockphoto

Mit der aktuellen Problematik des Personalmangels ist der Schweizer Gastro-Experte Thomas Holenstein bestens vertraut. Deshalb hat er es sich zum Ziel gemacht, den Gastronomen in dieser schwierigen Zeit mit seiner Kampagne #sichergeniessen zu helfen. Außerdem möchte er die Digitalisierung in der Gastronomie aktiv vorantreiben, da viele Betriebe die aktuellen Entwicklungen schlichtweg verschlafen haben und noch mit veralteten Methoden arbeiten. Heute zeigt Ihnen der Experte Thomas Holenstein 3 effiziente Wege auf, um in Ihrem Betrieb für Personal-Hochsaison zu sorgen – egal ob es sich dabei um ein Restaurant, ein Hotel oder eine Catering-Firma handelt.

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 06/2021 als eMagazin


Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay

Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar
Fehler: Keine Beiträge gefunden.