Überblick in KW 31/2021

Corona-Update für das Gastgewerbe: Kein Zutritt für Ungeimpfte, Verlängerung Corona-Hilfen & Aus für kostenlose Corona-Tests

© --

Wichtige Updates und Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie: +++ Verschärfung der Corona-Regeln ab Herbst ? +++ Spahn: kein weiterer Lockdown +++ Neues Urteil: Betriebsschließungsversicherung zahlt nicht bei Lieferservice +++ Übersicht Corona-Verordnungen und Testpflicht in Bundesländern +++ Aus für kostenlose Corona-Test im Oktober? +++ Bundesregierung plant Verlängerung von Corona-Hilfen +++

Überblick in KW 30/2021

Corona-Update für das Gastgewerbe: 4. Corona-Welle, Stornierungswelle, Überbrückungshilfe III Plus & Neustarthilfe Plus, Zutritt nur für Geimpfte

©

Wichtige Updates und Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie: +++ RKI: Vierte Corona-Welle hat begonnen +++ Zutritt nur für Geimpfte? +++ Übersicht Corona-Verordnungen und Testpflicht in Bundesländern +++ Überbrückungshilfe III Plus und Neustarthilfe Plus können beantragt werden +++ Maskenpflicht auch wieder im Außenbereich in Bayern +++ Landesweite Stornierungswelle nach Hochwasser +++ Quarantäne schließt Entgeltfortzahlung nicht aus +++

Überblick in KW 29/2021

Corona-Update für das Gastgewerbe: Leiharbeit und Kurzarbeit, Hochwasserschäden, Neues zur Bundesregelung Schadensausgleich, Urlaubsrückkehr

© Markus Winkler von Pexels

Wichtige Updates und Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie: +++ Leiharbeitskräfte zählen in der Kurzarbeit bei Beschäftigtenzahl mit +++ Übersicht Corona-Verordnungen und Testpflicht in Bundesländern +++ Corona-Zahlen steigen weiter +++ Neuer Kurzleitfaden zur Bundesregelung Schadensausgleich +++ Hochwasserschäden – das sollten Versicherte beachten +++ Urlaubsrückkehr in Zeiten von Corona +++

Überblick in KW 27/2021

Corona-Update für das Gastgewerbe: verlängerte Corona-Hilfen, hohe Umsatzverluste und beliebte Restaurants

© Markus Winkler von Pexels

Wichtige Updates und Informationen zur Corona-Krise für die Gastronomie und Hotellerie: +++ Neues Beihilfeprogramm „Schadensausgleich“ für Überbrückungshilfe III gestartet +++ Corona-Hilfen – Altmaier stellt erneute Verlängerung in Aussicht +++ Re-Opening Webseite online mit Ressourcen-Tips +++ Hohe Umsatzverluste im Gastgewerbe nach Wiedereröffnung +++ DEHOGA Bayern stellt 10 Forderungen an Politik +++ Urlauber verreisen länger und luxuriöser +++ Masken bis in den Herbst +++ Uni Mainz stellt Ergebnisse von Corona-Studie vor +++

Neue Bedingungen

Überbrückungshilfe III: wann sind Kosten für bauliche Hygienemaßnahmen förderfähig?

© Lars Rinkewitz

Antragsberechtigte Unternehmen können im Rahmen der Überbrückungshilfe III die Kosten für bauliche Modernisierungs-, Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen im Zuge der Einhaltung von Hygienekonzepten ansetzen. Einzelheiten dazu hat das BMWi in die FAQ aufgenommen. Obwohl die aufgeführten Maßnahmen recht sparsam wirken, gibt es eine inoffizielle Positivliste, die Branchen- und Berufsverbände veröffentlicht haben. Doch diese Liste ist mit Vorsicht zu behandeln, da sie nicht rechtsverbindlich ist, warnt der Steuerberater Lars Rinkewitz.

Verbesserung

Neuerungen bei Überbrückungshilfe III: Investitionen in Digitalisierung ohne eigene Beteiligung

© Imagesines | iStockphoto

Die Bundesregierung hat das Reglement der Überbrückungshilfe III erneut aktualisiert und für Unternehmen deutlich verbessert. Neben der vollen Fixkostenerstattung zu 100 % können Unternehmen Ihre digitale Infrastruktur einmalig mit bis zu 20.000 € fördern lassen. Gerassimos Miaris, Geschäftsführer der Etamio GmbH, ganzheitlicher Anbieter für Kassensysteme mit Sitz in Bochum und Wirtschaftsprüfer Hélio Rodrigues aus Dortmund und Spezialist für steuerliche Angelegenheiten im Gastgewerbe, äußern sich sehr positiv zu den Neuerungen und sehen für viele Gastronomen eine große Chance Arbeitsabläufe und betriebliche Prozesse auf ein neues Level zu heben.

Expertenrat

Digitalisierungszuschuss – 5 Fakten zum Anspruch und Antragsstellung

© Stadtratte | iStockphoto

Bund und Länder aktualisieren kontinuierlich Reglements und FAQ´s zu Überbrückungshilfen und damit verbundenen Zuschüssen. Das Tempo der Änderungen ist teilweise so schnell, dass selbst Steuerberater, die Profis in diesem Bereich sind, die Korrekturen nicht mitkommen und Ihre Klienten nicht ordnungsgemäß beraten können. Gerassimos Miaris, Geschäftsführer der ETAMIO GmbH in Bochum und Experte für Kassenlösungen in der Gastronomie, ist in den letzten Wochen immer wieder mit dem Thema Digitalisierungszuschuss konfrontiert worden und nennt 5 relevante Fakten zum Anspruch und Antragsstellung.

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 03/2021 als eMagazin


Unsere Produktempfehlung

Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay