Advertorial

Ohne sieben Siegel: Buchhaltung in der Gastronomie

© Telekom--

Die meisten Gastronomen leben mehr für ihren Betrieb und ihre Kunden als für Kassenbelege und Bilanzen. Die Bürokratie ist lediglich ein notwendiges Übel. Trotzdem kommen Unternehmen auch in der Gastronomie nicht an einer ordentlichen Buchhaltung vorbei, denn eine Kasse muss heute GoBD- und TSE-konform sein. Wenn Gastronomen über die richtige technische Ausstattung verfügen, können sie dafür auch großen Besucherzahlen gelassener entgegenblicken – wie sich derzeit wieder allerorten zeigt.

Technologie aus vier Gastro-Kassensystemen in einem Produkt

Hybrid aus Kasse und Gastronomie-Plattform

© Lightspeed POS Germany GmbH

Lightspeed, weltweit aktiver Anbieter einer All-in-one Handelsplattform für Einzelhandel und Gastronomie, bringt mit Lightspeed Restaurant ein neues iPad-Kassensystem auf den Markt, das in seiner Programmierung einzigartig ist: Das Produkt kombiniert die fortschrittliche Software von gleich vier ehemals konkurrierenden POS-Systemen und vereint deren stärkste Features zu einer leistungsstarken neuen Gastronomie-Plattform.

Restart 2021

Wie können Gastronomen ihre Mitarbeitenden beim großen Ansturm unterstützen?

© Planday

Nach und nach läuft in vielen deutschen Städten nun endlich wieder die Außengastronomie an. Ein Grund zur Freude für viele – doch manch einer fürchtet auch ein riesiges Chaos bedingt durch den großen Ansturm. Umso wichtiger wird es jetzt für Gastronomen, ihre Angestellten bestmöglich bei der Wiederöffnung zu unterstützen, um einen reibungslosen Ablauf für Gäste, sowie Mitarbeitende zu garantieren. Was Gastronomen tun können, erklärt Toni Hohlbein, Chief Revenue Officer des Online-Dienstplanungsprogramm Planday.

Interview

TSE Implementierung bei Kassen: viele Fragen sind zu klären

© Alvarog1970 | iStockphoto

Welche TSE-Lösung benötigt man bei Kassensoftware, die direkt vom Rechenzentrum aus betrieben wird? Müssen Apotheken-Käufe auf Monats- oder gar Quartalsrechnungen von der TSE erfasst werden? Muss man als Anbieter von Hotelsoftware alle Geschäftsvorfalltypen unterstützen? Diese Fragen sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Fragezeichen, die Technischen Sicherheitseinrichtungen in den Köpfen von Technikern und Kunden hinterlassen. Der Kassensystem-Anbieter Gastro-Mis hat mit Peter Rumpf, Geschäftsführer des Kassensystem iPOS gesprochen, wie er die Fragezeichen beseitigt hat.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Lieferdienst und Außer-Haus-Verkauf starten als Alternative in der Corona-Krise

© Alexandra Gorn | Unsplash

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – eine davon kann das Angebot eines Lieferdienstes sein, um den Gastronomiebetrieb auch im „Lockdown light“ nicht komplett schließen zu müssen. So können Mitarbeiter beschäftigt und Vorräte verarbeitet werden – und die Gäste freuen sich, nicht auf ihre Lieblingsspeisen verzichten zu müssen. Vielleicht ergibt sich so ein Geschäftszweig, der auch in der Zeit nach SARS-CoV-2 eine Umsatzsteigerung verspricht. Noch nicht im Team Außerhausgeschäft? Wir zeigen, worauf es ankommt.

Kassenführung

Urteil: Hinzuschätzung bei gravierenden Kassenführungsmängeln zulässig

© filmfoto | iStockphoto

Die Kassenführung steht im Zentrum vieler Betriebsprüfungen in der Gastronomie und Hotellerie und ist regelmäßig Gegenstand von Finanzgerichtsverfahren. Im Dezember 2019 musste beispielsweise das Finanzgericht Münster entscheiden, ob es beim Betreiber eines Sushi-Restaurants schwerwiegende Mängel bei der Kassenführung gab und ob das Finanzamt deshalb Hinzuschätzungen durchführen durfte. Für Unternehmen stellt sich die Frage, welche Kassenführungsmängel eine Schätzung ermöglichen. Was bedeuten Hinzuschätzungen aufgrund fehlerhafter Buchführung und wie können Gastronomie- und Hotelbetriebe ebensolche verhindern?

HORECA Scout

Branchenverzeichnis

Ausgabe 04/2021 als eMagazin


Unsere Produktempfehlung

Ratgeber Kassensysteme

PublicDomainPictures | Pixabay