Anzeige

Innovatives Recruiting für erfolgreiches Mitarbeiterwachstum

Es ist nicht immer der klassische Weg über Schulabschluss, Ausbildung und Start ins Berufsleben, der einen erfolgreichen Mitarbeiter ausmacht. Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels ist ein Neudenken bei der Suche nach den passenden Mitarbeitern ein Muss für ein erfolgreiches Team.
Premier Inn
Anzeige

Alle Inhalte zu Personalplanung im Überblick

Ein Betrieb lebt von und mit seinen Mitarbeitern – leisten sie gute Arbeit, läuft der Laden rund. Strahlen sie dabei noch Zufriedenheit und Spaß bei ihrer Tätigkeit aus, fühlen sich die Gäste rundum gut aufgehoben. Doch wie in nahezu allen Berufszweigen wird es immer schwerer, den idealen Mitarbeiter für den eigenen Betrieb zu finden. Immer mehr Unternehmen setzen auf einfallsreiche Recruiting-Konzepte, bei denen der klassische Lebenslauf in den Hintergrund rückt und die persönlichen Eigenschaften der Bewerber im Fokus stehen.

Social Dining am Strand

Hoch im Norden liegt das Küstenperle Strandhotel & Spa und beeindruckt durch klares Design und Meerblick schon durch die Lage als idealer Arbeitsplatz. Schon zum zweiten Mal fand hier in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit ein Social Dining statt. Bei diesem Event, ähnelnd dem Speed-Dating, können sich Bewerber in einem rotierenden System Einblicke in die verschiedenen Bereiche des Hoteljobs verschaffen, zum Beispiel Küche, Bar oder Service. Im Gespräche mit den Mitarbeitern der jeweiligen Abteilungen lernen sich Unternehmen und potentieller Angestellter auf lockerem Wege kennen, das steife und oft erzwungen wirkende Vorstellungsgespräch entfällt hier erst einmal. Neben dem Küstenperle Strandhotel & Spa stellen sich auch der Golfclub Gut Apeldör und die Bernstein Resorts vor und erlauben den 12 Teilnehmern Einblicke in direkt drei erfolgreiche Betriebe.

Ausbildung hoch drei

Ebenfalls ein Projekt des Küstenperle Strandhotel & Spa ist eine kombinierte Ausbildung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsakademie Schleswig Holstein. Als Alternative zu den klassischen Berufswegen ist es möglich, mit dem sogenannten Astor-Projekt innerhalb von 33 Monaten gleich drei Abschlüsse zu erlangen. Neben dem Berufsabschluss in der Hotellerie wird eine darauf aufbauende Weiterbildung zum/zum IHK-geprüften Fachwirt/in absolviert und obendrein die Ausbildereignung abgelegt. Personalleiterin Katharina Lutze ist begeistert: „Das Astor-Projekt ist eine großartige Chance, um schnell in der Hotellerie Fuß zu fassen. Außerdem ist uns natürlich daran gelegen, dass die Fachkräfte von morgen nicht erst zum Studium weit weg gehen, sondern hier bei uns bleiben. Das Projekt ist aber so attraktiv gestaltet, dass wir da ganz optimistisch sind.“

Persönlichkeit der Mitarbeiter im Mittelpunkt

Die britische Hotelkette Premier Inn expandiert weiter nach Deutschland, bis Ende 2020 sollen mindestens 20 weitere Häuser eröffnet werden. Für das benötigte Personal wünscht sich Hélène Loine, HR Business Partner bei Premier Inn authentische und einsatzfreudige Bewerber mit ausgeprägter Team-Fähigkeit. „Türöffner ist eindeutig die Persönlichkeit des Bewerbers“, Qualifikationen und Ausbildung im Gastgewerbe sind nützlich, aber keine Voraussetzung, Quereinsteiger und Durchstarter dafür herzlich willkommen. Um die zukünftigen potentiellen Mitarbeiter kennenzulernen, veranstaltet das Unternehmen “Recruiting-Events”. Hier können ca. 15 Bewerber in einem 2-stündigen interaktiven Workshop das Unternehmen kennenlernen, ausgewählte Mitarbeiter vergleichen im Nachgang die persönlichen Eindrücke der einzelnen Teilnehmer. Erst nach der Auswahl werden die Lebensläufe zur Hand genommen.

Inhaltsverzeichnis

Weitere Artikel zum Thema

Kira auf der Heide, Unsplash
Geschenke sind nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Rahmen eine schöne Möglichkeit, Wertschätzung zu zeigen. Unternehmen stärken dadurch die Mitarbeiterbindung, steigern ihre Arbeitgeberattraktivität und können dabei sogar noch Steuern sparen. Doch welche Möglichkeiten[...]
DHA
Gemeinsam mit der Sommelier-Union vergibt die Deutsche Hotelakademie (DHA) in diesem Jahr zwei Plätze für die Weiterbildung zum Sommelier (IHK). Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2022 – über die Vergabe entscheidet eine Fachjury aus[...]
Ein korrekt formuliertes Arbeitszeugnis für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.fill | Pixabay.de
Im Rahmen der Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses steht dem Arbeitnehmer ein Arbeitszeugnis zu. Seit jeher bietet das Dokument Raum für Spekulationen über versteckte Formulierungen und verklausulierte Inhalte. Doch was gehört rechtlich gesehen tatsächlich in ein vollständiges[...]
AndreyPopov, iStockphoto
Arbeiteten im Jahr vor der Pandemie 2,5 Millionen Menschen in der Gastronomie, sind es heute nur noch knapp über 2 Millionen – ein Verlust von über 15 Prozent. Um ein neues Problem handelt es sich[...]
SIphotography | iStockphoto
Christine Lenz ist Expertin für Schlafgesundheit und -medizin. Mit ihren Workshops, Vorträgen und Individualberatungen eröffnet sie ihren Kunden die Möglichkeit, einen aktiven Beitrag zur Gesundheitsprävention ihrer Mitarbeiter zu leisten, gleichzeitig Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und[...]
Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit regelmäßigen Informationen zum Thema Gastgewerbe. Ihre Einwilligung in den Empfang können Sie jederzeit widerrufen.